Brand KFZ

Am Montag, 30.01.2023 gegen 14:00 Uhr, wurden die Einsatzkräfte der FF Burgkirchen zu einem Brand KFZ auf der L1053, der Lachforststraße, in die Ortschaft Mitterlach (Gemeinde Burgkirchen) alarmiert.
Kurz nach der Alarmierung, traf das KDOF mit dem Einsatzleiter an der Einsatzstelle ein, wobei festgestellt wurde, dass der Brand im Motorblock eines landwirtschaftlichen KFZ bereits gelöscht war und das nachfolgende TLF-A nur mehr einen doppelten Brandschutz herstellen musste. Neben der Verkehrsregelung, waren unsere Hauptaufgaben, das Herstellen des Brandschutzes, das Binden von ausgelaufenen Mineralstoffen, sowie die Mithilfe beim Verladen des Unfallfahrzeuges.
Im Einsatz waren KDOF, TLF-A und LFA-B Burgkirchen mit 15 Mann, die Polizei, eine Landmaschinenfirma, Bauhof.
Fotos und Text: Freiwillige Feuerwehr Burgkirchen

Verkehrsunfall Aufräumarbeiten

Am Freitag, 27.01.2023 gegen 15:30 Uhr, wurden die Einsatzkräfte der FF Burgkirchen zu einem Verkehrsunfall Aufräumarbeiten auf die B156 (Gemeinde Burgkirchen) alarmiert.

Aus noch unbekannter Ursache, verlor eine Lenkerin die Kontrolle über ihr Auto und schlitterte von der Straße in ein angrenzendes Waldstück. Der Wagen verkeilte sich zwischen den Bäumen und musste vor dem Abtransport mittels Seilwinde aus der verkeilten Lage gebracht werden.

Die unbestimmten Grades verletzten Autoinsassen, wurden von den Mitarbeitern des Roten Kreuzes erst versorgt und in naheliegende Krankenhäuser gebracht.

Unsere Aufgaben waren wie folgt:

– Absichern der Einsatzstelle
– Absichern des Unfallwracks
– Verkehrsregelung
– Bergehilfe mittels Seilwinde
– Auffangen von austretenden Flüssigkeiten
– uvm.

Im Einsatz waren die FF Burgkirchen mit KDOF, LFA-B, TLF-A und 28 Feuerwehrmitgliedern (inkl. Einsatzreserve im FF Haus!) sowie die Polizei, das Rote Kreuz und ein Abschleppdienst

Fotos und Text: Freiwillige Feuerwehr Burgkirchen

Verkehrsunfall Aufräumarbeiten

Zu einem Einsatz mit dem Stichwort „Verkehrsunfall Aufräumarbeiten“, wurden die Einsatzkräfte der FF Burgkirchen am gestrigen Dienstag, 24.1.2023, kurz nach 18 Uhr alarmiert. Die Einsatzstelle, befand sich auf der B 156 (Gemeinde Burgkirchen).

Nach dem Eintreffen am Einsatzort, wurde festgestellt, dass es sich um einen Verkehrsunfall mit 2 Fahrzeugen handelte. Die unbestimmten Grades verletzten Personen, wurden bereits von den Mitarbeitern des Roten Kreuzes versorgt und zur weiteren medizinischen Behandlung in naheliegende Krankenhäuser transportiert.

Unsere Aufgaben waren:

– Absichern der Unfallstelle
– Binden von auslaufenden Mineralstoffen
– Verkehrsregelung während der Bergung der Fahrzeuge
-Reinigung der Fahrbahn
– uvm.

Im Einsatz waren 19 Mannschaftskräfte der FF Burgkirchen mit LFA-B, TLF-A, KDOF, die Polizei, Rettungskräfte des Roten Kreuzes und ein Abschleppdienst.

Verkehrsunfall Aufräumarbeiten

Am Mittwoch, 11.01.2023, wurden wir gegen 6 Uhr früh, zu einem Verkehrsunfall Aufräumarbeiten in die Ortschaft Kühberg, nahe der dortigen Schottergrube, alarmiert.

Am Einsatzort angekommen, konnte der Einsatzleiter feststellen, dass es sich zum Glück nur mehr um eine Fahrzeugbergung handelte und keine Personen mehr in Gefahr waren.

Unsere Aufgaben beschränkten sich auf das Absichern der Einsatzstelle, das Sichern des Unfallfahrzeuges, die Übernahme der Verkehrsregelung sowie die Hilfe beim Bergen des Fahrzeuges.

Im Einsatz waren 11 Feuerwehrkameraden der FF Burgkirchen, die Polizei und ein Abschleppdienst.

Fotos und Text: Freiwillige Feuerwehr Burgkirchen
 

Verkehrsunfall eingeklemmte Person

Zu einem Einsatz mit Alarmtext „Verkehrsunfall eingeklemmte Person“, wurden die Freiwillige Feuerwehr Burgkirchen und die Freiwillige Feuerwehr Mauerkirchen, am 02.01.2023 gegen 23 Uhr mit Sirene, Pager und Handy in die Ortschaft Harham (Gemeinde Burgkirchen) alarmiert.
Am Einsatzort eingetroffen, stellte der Einsatzleiter fest, dass sich der Unfallwagen in einem Teich und bereits zur Hälfte unter Wasser befand, jedoch keine Personen mehr im PKW waren.
Somit waren unsere Tätigkeiten auf das Absichern der Einsatzstelle, das Bergen des Unfallwracks sowie das Ausleuchten der Einsatzstelle, das Binden von auslaufenden Stoffen sowie die Vorbereitung auf den Abtransport konzentriert.
Im Einsatz waren KDOF, LFA-B und TLF-A der FF Burgkirchen mit 27 Mann an Einsatzkräften (inkl. Einsatzreserve im FF Haus), FF Mauerkirchen mit RLF-A und KDO, das Rote Kreuz mit NEF und RTW, die Polizei und ein Abschleppdienst.
Fotos: Gerald B. – Photography
Text: FF Burgkirchen